Die Insel La Gomera

La Gomera, die zweitkleinste Insel der Kanaren, ist ein Paradies für Wanderer, Erholungsuchende und Naturliebhaber.

Von La Gomera sind es nur etwa dreißig Kilometer zur großen Nachbarinsel Teneriffa.

Nationalpark Garajonay

In der Inselmitte fasziniert Unesco-geschützte Nationalpark Garajonay mit seinen immergrünen Nebelwäldern und dem höchsten Berg der Insel, dem 1487 Meter hohen Garajonay.

Von diesem üppig grünen Zentrum von La Gomera mit Lorbeerbäumen und Baumheide graben sich über fünfzig wilde Schluchten ihren Weg hinunter zum Meer mit schönen Naturstränden. Lohnenswert ist inbesondere ein Besuch des Valle Gran Rey im Westen der Insel.

Pfeifsprache El Silbo

Diese tiefen Schluchten waren es, die die Inselbewohner zur Entwicklung der weltweit einzigartigen Verständigungsform ”El Silbo” veranlassten.

Mit der Pfeifsprache El Silbo konnten Nachrichten schnell über die Täler übermittelt werden. Die Unesco nahm El Silbo in die Liste der erhaltenswerten Kulturgüter auf.

Mehr zum Thema: La Gomera